PD Dr. Heike Delitz

      
Lehre und Veranstaltungen
Forschungsschwerpunkte, Projekte, Mitgliedschaften
Vita
Kontakt

PD Dr. Heike Delitz

Universität Bamberg
Lehrstuhl für Soziologie II
 

Forschungsschwerpunkte

Soziologische Theorie / Allgemeine Soziologie / Gesellschaftstheorie

  • Gesellschaftstheorie und -analyse (insbesondere französische soziologische Theorien sowie Philosophische Anthropologie, kultursoziologische sowie 'lebenssoziologische' Konzepte)
  • Methodologie der Gesellschaftsanalyse (insbesondere Kulturen- oder Gesellschaftsvergleich, komparative Makrosoziologie)
  • Theoriegeschichte soziologischer Konzepte -Soziale Ontologien (Konzepte des Sozius, des Sozialen)

Kultursoziologie

  • Kultursoziologie als grundlegende soziologische Theorieperspektive (Theorien des Materiellen, Symbolischen, Imaginären im Sozialen)
  • Artefakt-, Architektur- und Wissenssoziologie
  • Methoden der Kultursoziologie (als Methoden der Gesellschaftsanalyse)



Projekte

I Soziologische Theorie /Allgemeine Soziologie und Theoriegeschichte

  • Sozial- und Gesellschaftstheorie

Theorien des sozialen Werdens: Theorien sozialer Erfindungen, des Unvorhersehbaren, Neuen, und der gegenläufigen Fixierungen, sozialer Mechanismen (Differenztheorien)

Artefakte, Materialitäten und deren Affekte (s.a.u., kultursoziologische Projekte) (
Immanenzontologien, oder neue soziale Ontologien)

'Lebenssoziologie' als soziologische Theorieperspektive (im Anschluss an Philosophische Anthropologie, Bergsonismus und Pragmatismus),
u.a. mit Robert Seyfert (Konstanz)

Alternative Bezugsprobleme oder Leitfragen soziologischer Theorie: soziale Ordnung vs. soziale Unordnung; soziale Fixierung vs. soziales Werden

  • Französische soziologische Theorie 

»Bergson-Effekte« im französischen soziologischen Denken. Aversionen, Attraktionen und ein Paradigma soziologischer Theorie. Habilitationsschrift im Fach Soziologie an der Universität Bamberg. Buchfassung: Bergson-Effekte. Aversionen und Attraktionen im französischen soziologischen Denken, Weilerswist: Velbrück 2015

Émile Durkheim - Sociology & Ethnology. International workshop, HU Berlin, zusammen
mit Tanja Bogusz, HU Berlin, Juni 2010 

"100 Jahre Émile Durkheim: Die elementaren Formen des religiösen Lebens", Ad hoc Gruppe zum 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum/Dortmund 2012, mit Daniel Suber (Universität Luzern) und Frithjof Nungesser (Universität Graz)


Émile Durkheim - Soziologie, Ethnologie, Philosophie, als Hg. zusammen mit Tanja Bogusz, Frankurt/New York: Campus 2013

Émile Durkheim zur Einführung, Hamburg: Junius 2013


  • Philosophische Anthropologie und Soziologie 

mit Robert Seyfert: Einleitung und Herausgabe der englischen Übersetzung von Helmuth Plessner: Macht und menschliche Natur (in Vorbereitung 2015)

"
Intensität - Exzentrizität - Aktivität: Lebenssoziologische Konzepte", mit Frithjof Nungesser (Graz) und Robert Seyfert (Konstanz), Veranstaltung der Sektion Kultursoziologie zum Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Trier, Oktober 2014


Arnold Gehlen (Reihe Klassiker der Wissenssoziologie), Konstanz 2011

www.
philosophische-anthropologie.eu mit Joachim Fischer, Technische Universität Dresden

»Organisches Leben« und der »Mensch«.  Theoretische Biologie und Philosophische Anthropologie. Deutsch-italienisches Forschungsprojekt,
2007 / 2008
mit Robert Seyfert (Konstanz) und Agostino Cera (Neapel), gefördert von DAAD/Vigoni

Philosophische Anthropologie - Herkunft / Zukunft.
L'Anthropologie philosophique. Ses origines et son avenir. Trilaterales Forschungsprojekt (deutsch-französisch-italienisch, Dresden - Paris - Villa Vigoni), 2005-2007, Mitarbeit

L’Anthropologie philosophique – Tradition et actualité dans le contexte franco-allemand, Trilaterale Serie von Workshops und Seminaren, Dresden - Paris - Villa Vigoni, 2009-2011, Mitarbeit

Editionsbeirat der Buchreihe 'Philosophische Anthropolgie - Themen und Positionen' im Bautz-Verlag

Magisterarbeit an der TU Dresden im Fach Philosophie:
Die Einheit der Sinne. Ein Versuch zu Plessners »Ästhesiologie des Geistes« am Leitfaden von Ernst Cassirers »Philosophie der symbolischen Formen«, 2004

  • Gesellschaftstheorie / Makrosoziologie

Aktualisierung der französischen kulturenvergleichenden (kontrastiven) Methode der Gesellschaftsanalyse ('Soziologie-Ethnologie' in der Durkheim-Schule, 'strukturale Anthropologie' bei Lévi-Strauss, Descola, und anderen)




II Kultursoziologie

  • Architektursoziologie   
"Gesellschaften der Städte, Gesellschaften der Zelte. Architektursoziologie als Gesellschaftstheorie im Kulturen- und Epochenvergleich / Societies of Cities, Societies of Tents. Architectonic modes of the existence of collectives", in Vorbereitung als disziplinenübergreifendes, empirisches Forschungsprojekt (Soziologie, Archäologie, Ethnologie, Geschichtswissenschaft, Architektur), Teilprojekt: "Societies of Tents", Senior Fellowship, IKKM Weimar 2014/15

Promotion in Soziologie mit einer theoretischen und empirischen Arbeit zur Architektursoziologie (»
Architektur als Medium des Sozialen«),
2005-2009
Gefördert mit einem Stipendium der TU Dresden/ des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und einer Druckförderung der FAZIT-Stiftung

www.architektur-soziologie.de (Webportal mit Bibliothek, Links, Veranstaltungshinweisen; website der AG Architektursoziologie)

Mit-Gründerin und Ko-Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Architektursoziologie in der DGS

Organisation von Workshops und Tagungen, zahlreiche Vorträge und Lehrveranstaltungen

Leitung der Arbeitsgruppe
»Die Architektur der Gesellschaft im Kulturen- und Epochenvergleich« zur Sommeruniversität der Studienstiftung des deutschen Volkes, mit Joachim Fischer (TU Dresden) 2011

  • Artefaktsoziologie 

"Gesellschaften der Städte, Gesellschaften der Zelte. 
Architektursoziologie als Gesellschaftstheorie im Kulturen- und Epochenvergleich / Societies of Cities, Societies of Tents" (s.o.)

Artefakt Theorien. Workshop am Center for Metropolitan Studies/ der TU Berlin, zusammen mit Stefan Höhne, 26./27.6.2009

Gefüge, Kollektive und Dispositive. Zum Infrastrukturalismus des Gesellschaftlichen (Artefakt Theorien II).
Workshop am Center for Metropolitan Studies/dert TU Berlin, zusammen mit Stefan Höhne, 18./19.03.2011

Infrastrukturalismus. Buch-Projekt mit Stefan Höhne (in Vorbereitung)

  • Wissenssoziologie 

Arnold Gehlen. Reihe Klassiker der Wissenssoziologie Band 14, Konstanz: UVK 2011

Helmuth Plessners Wissenssoziologie: Potenzierte Reflexivität klassischer Wissenssoziologie, Sociologia Internationalis 2007

Soziologische Analyse des gesellschaftlichen Imaginären (im Anschluss an Cornelius Castoriadis) (in Vorbereitung)

Neue soziale Ontologien 




Mitgliedschaften



seit 2006 Mitglied der Sektion Kultursoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, seit 2011 im Vorstand

seit 2010 Mitglied der Sektion Soziologische Theorie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, seit 2016 im Vorstand

seit 2004 Mitglied der Internationalen Helmuth Plessner Gesellschaft e.V., 2007-2013 im Präsidium, seit 2013 im Wissenschaftlichen Beirat

seit 2007 Mitglied der Société des amis de Bergson

2007 Gründungsmitglied des deutsch-französischen Nachwuchsforschernetzwerkes Bergson

seit 2007 Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Architektursoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (zusammen mit Dr. Silke Steets, Darmstadt)

seit 2013 Mitglied im Netzwerk Architekturwissenschaft e.V.

2008 Gründungsmitglied des Nachwuchsnetzwerkes »Stadt, Raum, Architektur. Soziologische und sozialwissenschaftliche Perspektiven«

2005 Gründungsmitglied von rundkino dresden e.V.



Diplomarbeit zum Dipl.-Ing. für Architektur: Umbau Landesbühnen Sachsen